Das professionelle System für die Untersuchung des trockenen Auges

Die ALL-in-ONE-Systeme aus HDWcam und VIEW+ ist sehr kompakt und praktisch, da es mit wiederaufladbaren Batterien arbeitet. Die Verbindung der beiden Geräte durch ein spezifisches Gelenk ermöglicht es, das ALL-in-ONESystem auf praktische und handliche Weise auch mit einer Hand zu bedienen.

Das ALL-in-ONE-System besteht aus dem Dakryoskop VIEW+, der WLAN-Kamera HDWcam und der DED-Analysesoftware (Dry Eye Disease). Das System wurde vollständig von EasyTear® in Italien konzipiert, entworfen und entwickelt.

Diese einzigartige Innovation ermöglicht eine einfache Begutachtung und erweiterte Analyse des Tränenfilms, der Meibom-Drüsen und des vorderen Augenbereichs. Spezielle Tests zur Durchführung des Screenings des trockenen Auges in wenigen Minuten mit klaren Vorteilen für den Arzt.

Der neue Goldstandard für die gründliche Tränenfilmuntersuchung. Das Instrument VIEW+ von EasyTear® wird in vielen klinischen Laboratorien in Optometrie-Kursen an verschiedenen Universitäten auf der ganzen Welt und auch am renommierten Zentrum für Augenforschung und Schulung (CORE) in Waterloo, Kanada, unter der Leitung von Prof. Lyndon Jones eingesetzt.

Die Eigenschaften von VIEW+

Die Verwendung des VIEW+ von EasyTear® ist sehr einfach. Das Gerät ist mit einem Display und drei intuitiven Tasten mit einfachen Symbolen ausgestattet, die es ermöglichen, die Art der Beleuchtung zu wählen und die Lichtintensität dank eines elektronischen Steuerungssystems bis zu 5 Stufen zu regulieren. Es ist mit einem Sekundenzähler ausgestattet und ermöglicht die Berechnung von Zeitmittelwerten für spezifische Blinktests, NIBUT, BUT, NIDUT.

Funktionsweise des ALL-in-ONE-System und der DED-Software (Dry Eye Disease)

WEISSE LEDS

Das Dakryoskop VIEW+ verfügt über eine Reihe von weißen LEDs, die mit einem speziellen Diffusor eine umfassende Hornhautreflexion erzeugen und es ermöglichen, verschiedene Situationen des Tränenfilms in vivo zu beobachten und den vorderen Augenbereich zu begutachten.

Analyse des Lipidzustandes
Definition des evaporativ trockenen Auges (EDE)
Die Beobachtung des Phänomens der Interferenzstreifen ermöglicht die schnelle und genaue Bewertung der Dicke der von den Meibom-Drüsen abgesonderten Lipidschicht durch die Einteilung in 5 verschiedene Kategorien (LLT). Bewertung des Tränenfilmrisses auf nicht-invasive Art und Weise (NiBUT), In-vivo-Beobachtung der Dehydrierung des Vorlinsen-Kontaktfilms direkt am Auge (NiDUT). Eine schnelle und einfache Bild- oder Videoaufnahme mit der HDWcam ermöglicht es dem Benutzer, jede einzelne Bedingung anhand von internationalen

Tränenmenisken
Definition der fehlenden wässrigen Komponente (ADDE) Die wässrige Schicht wird über den Tränenmeniskus beurteilt, wobei mögliche zusammenhängende Probleme in verschiedene Arten/Klassen/Gruppen eingeteilt werden. Die Aufnahme einiger Bilder ermöglicht die nicht-invasive direkte Auswertung der wässrigen Tränenmenge ohne Tränenflussreflexe.

Raster
Im Lieferumfang des Dakryoskops VIEW+ ist ein Satz von 6 Rastern mit verschiedenen Arten von Grafiken enthalten, um die Trocknung der Tränenflüssigkeit am Auge (NIBUT), die Trocknung vor der Kontaktlinse (NIDUT) und die Regelmäßigkeit der Hornhautoberfläche besser hervorzuheben.

BLAUE LEDS

Die blauen LEDs des Dakryoskops VIEW+ erzeugen einen großen Beleuchtungsbereich im gesamten vorderen Augenbereich.

Fluorimetrie
Das Dakryoskop VIEW+ verfügt über sechs blaue LEDs, die es ermöglichen, mit Fluorescein eine detaillierte Analyse der Muzinschicht durchzuführen und Flecken auf Bindehaut oder Hornhaut zu beobachten. Mit der HDWcam wird die Erstellung von Echtzeit-Videos für die Kontaktlinsenbestimmung unerlässlich, um die Kontaktlinsenbewegung, die Verteilung des Tränenfilms unter der Linse und die Dehydrierung der äußeren Kontaktlinsenoberfläche zu beurteilen. Darüber hinaus kann die Tränenfilmaufrisszeit (BUT) ausgewertet werden, mit der die Stabilität und Qualität der Tränenflüssigkeit quantifiziert werden können.

Die DED-Analysesoftware ermöglicht den Vergleich der beobachteten Bedingungen mit Bewertungsskalen.

INFRAROTE LEDS

Meibographie
Mit der Infrarot-Beleuchtung von VIEW+ können die Meibom-Drüsen des Ober- und Unterlids mit der HDWcam erfasst und mit der DED-Software analysiert werden. Die tarsale Konjunktiva ist der palpebrale Teil, der beobachtet werden muss, um die Funktionsstörungen der Meibom Drüsen (MGD) besser beurteilen zu können. Dieser Zustand kann die Symptome des trockenen Auges und Entzündungen der Augenlider verursachen oder verschlimmern. Die Drüsen werden von festen Sekreten verstopft, können bei chronischer Verstopfung irgendwann keine Lipide mehr absondern und so dauerhafte Veränderungen des Tränenfilms verursachen. Mit dem ALL-in-ONE-System können die Meibom- Drüsen einfach begutachtet und mit früheren Untersuchungen des Patienten/Benutzers verglichen werden, um den Verlust oder den Ausfall (MGD) zu quantifizieren. Um das Umklappen der Augenlider zu erleichtern, ist ein praktischer MGD-Haken als Zubehör im Lieferumfang der HDWcam enthalten. Die DED-Analysesoftware ermöglicht den Vergleich der Drüsen mit bewertenden Referenzskalen.

EasyTear® – HILFT, DAS HERAUSFALLEN ZU REDUZIEREN
Das erfolgreiche Tragen von Kontaktlinsen hängt vom Komfort des Trägers ab, der wiederum eng mit der Funktion des Tränenfilms verbunden ist. Die Erkennung und Behandlung des Auges mit tränenbedingten Problemen ist sowohl bei neuen als auch bei erfahrenen Kontaktlinsenträgern entscheidend für eine erfolgreiche Anpassung. In Übereinstimmung mit den Definitionen von TFOS DEWS erlaubt das ALL-in-ONE-System von EasyTear® die Beurteilung von Tränenveränderungen durch die Analyse von Lipid- Interferenzstreifen, Tränenmeniskus und Meibom- Drüsen. Der Kontaktologe kann mit allen gesammelten Informationen die besten Polymerkontaktlinsen auswählen, um alle Kunden individuell zu betreuen und zufriedenzustellen. Darüber hinaus können bei den routinemäßigen Untersuchungen der Kontaktlinsenträger die Tränenbedingungen beobachtet werden, um erforderlichenfalls rechtzeitig einzugreifen und das Herausfallen von Kontaktlinsen zu verringern und das sichere Tragen von Kontaktlinsen zu ermöglichen.

Mit VIEW+ von EasyTear® können Sie eine Reihe von Tests zur Untersuchung des trockenen Auges durchführen

Bewegung und Stabilität des Tränenfilms

Auswertung von Interferenzstreifen und Lipiddicke im Tränenfilm (LLT)

Qualität und Stabilität des Tränenfilms

Begutachtung des Tränenmeniskus, um die Menge der Tränenflüssigkeit zu bestimmen

Use fluorescein to observe conjunctival or corneal staining and assess the application of contact-lenses

Begutachtung von Flecken auf Bindehaut und Hornhaut, Beurteilung des Einsatzes von Kontaktlinsen

Nicht-invasive Bewertung des Tränenfilmaufrisses (NIBUT)

Auswertung der Tränenfilmaufrisszeit (BUT)

In-vivo-Beobachtung der Dehydrierung des Tränenfilms vor der Kontaktlinse direkt am Auge (NiDUT)

Bewertung des Zustands der Meibom-Drüsen (Parameter, der eine Lipiddysfunktion anzeigt)

Begutachtung des Lidrands und des Vorhandenseins von Haarbalgmilben

Korrelationen mit Tränendrüsenerkrankungen (Sjögren-Syndrom)

GETESTET VON ZWEI ITALIENISCHEN UNIVERSITÄTEN

Das Dakryoskop VIEW+ von EasyTear® wurde von zwei italienischen Universitäten getestet, um die Wirksamkeit und Funktionalität des Instruments zu bewerten:

Die Universität Mailand Bicocca hat im Studiengang Optik und Optometrie die Validierung der Effizienz des Beleuchtungssystems mit weißem LED-Licht mit präzisen Beleuchtungsstärken durchgeführt, um den durch die Untersuchung verursachten Tränenflussreflex zu minimieren. VIEW+ von EasyTear® ergab in Bezug auf die Helligkeit bessere Ergebnisse als das ursprüngliche Tearscope®. Es kann die Interferenzstreifen der Lipidschicht des Tränenfilms leicht sichtbar machen. Die Validierung erstreckte sich auch auf die blauen LEDs und bestätigte die guten Lichtstreuungseigenschaften und das weite Sichtfeld im Vergleich zur Spaltlampe. Die Untersuchungen wurden von Dr. Luca Benzoni, Dr. Rossella Fonte und der Projektleiterin Dr. Silvia Tavazzi durchgeführt.

Die Universität Salento hat im Kontaktlinsen- Forschungszentrum in Lecce unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Giancarlo Montani die Validierung des in VIEW+ von EasyTear® integrierten Infrarot-LEDBeleuchtungssystems durchgeführt. Es wurde in Bezug auf die Einfachheit der Ausführung mit anderen bestehenden Geräten zur Begutachtung der Meibom-Drüsen verglichen.

KOMPATIBEL MIT ALLEN SPALTLAMPEN!

Das Instrument VIEW+ von EasyTear® hat eine große Durchgangsbohrung und ermöglicht die binokulare Beobachtung mit der Spaltlampe.

Selbst kleinste Details können in der dreidimensionalen Sicht besser beurteilt werden. Die Geräte VIEW+ und HDWcam sind für den Einsatz an einem spezifischen festen Standort oder mit einer Universalhalterung an Spaltlampen jeder Art und Marke konzipiert, um äußerst genaue Details und sehr kleine Rissvariationen beobachten zu können, können aber auch freihändig verwendet werden.

Dies ist z.B. dann sehr nützlich, wenn es für bestimmte Patienten (z.B. Behinderte, Kinder, …) schwierig ist, die Untersuchung mit dem Kinnschutz durchzuführen, oder wenn es erforderlich ist, eine Kontaktlinsenanpassung schnell zu begutachten, ohne den Patienten im Haus von einem Ort zum anderen zu bewegen, aber auch bei Hausbesuchen.